Zum Hauptinhalt springen

2011: Spitzenfrequenzen auf der Schilthornbahn

MürrenAuf der Luftseilbahn Stechelberg-Mürren-Schilthorn (LSMS) wurden 2011 2240006 Gäste befördert. Dies entspricht einer Zunahme von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Wintersportanlagen hingegen haben im Vergleich zum Vorjahr 12 Prozent weniger Gäste befördert.

Einzig im Ausnahmejahr 2006 wurden wegen der neubaubedingten Betriebseinstellung der Bergbahn Mürren-Lauterbrunnen mehr Gäste auf das Schilthorn befördert als im letzten Jahr. «2011 kann deshalb als Spitzenjahr bezeichnet werden», teilt die Schilthornbahn AG in einem Communiqué mit. Auf der Luftseilbahn Stechelberg-Mürren-Schilthorn wurden im Berichtsjahr 2240006 Gäste befördert. Dies entspricht einer Zunahme von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr oder 3,5 Prozent gegenüber dem Durchschnitt der letzten drei Jahre (2008 bis 2010). Zuwachs trotz Krise «Das Geschäftsjahr 2011 ist damit trotz der bekannten weltwirtschaftlichen Probleme und der Frankenstärke erfreulich ausgefallen. Dies nicht zuletzt wegen der guten Wetterverhältnisse im Herbst», schreibt die Schilthornbahn AG weiter. Für die Standseilbahn Mürren-Allmendhubel (SMA) sei wegen der Inbetriebnahme der Sesselbahn Allmiboden–Allmendhubel ab der Wintersaison 2009/2010 eine neue Situation entstanden. «Die Wartezeiten konnten grösstenteils abgebaut werden», schreibt die Schilthornbahn AG. Die Umlenkung der Skifahrerströme direkt von der Winteregg Richtung Schiltgrat blieben jedoch nicht ohne Einfluss auf die Winterfrequenzen der SMA. 12 Prozent weniger Gäste Die Wintersportanlagen, sieben Sesselbahnen und zwei Skilifte, haben insgesamt 12 Prozent weniger Gäste als im Vorjahr befördert. «Dies ist auf den Schneemangel zu Beginn der Wintersaison zurückzuführen», steht im Communiqué der Schilthornbahn weiter. Die Anlagen konnten erst mit 14-tägiger Verspätung eröffnet werden.D GV im Juni in Mürren Die Gastronomie- und Kioskbetriebe erzielten einen Umsatz von 6603155 Franken. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 2,1 Prozent oder 134910 Franken. Die Generalversammlung der Schilthornbahn AG findet am Freitag, 22.Juni, im Sportzentrum Mürren statt. Der Steuerwert der Schilthornbahn-Aktie beträgt für 2011 1150 Franken. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch