Zum Hauptinhalt springen

28 Gemeinden müssen entscheiden

Mit dem Label Regionaler Naturpark zeichnet der Bund Gebiete mit hohen Landschafts- und Kulturwerten aus. Gleichzeitig kurbeln Bund und Kanton mit Geld die Wirtschaft in diesen ländlichen Gegenden an. Gesamtschweizerisch sind 14 Pärke in der Errichtungsphase: Binntal, Chasseral, Diemtigtal, Ela, Gantrisch, Thunersee-Hohgant, Val Müstair, Jurapark Aargau, Piz Beverin, Doubs, Gruyère-Pays d’Enhaut, Parc Jurassien Vaudois, Pfyn-Finges und Val d’Hérens. Der Regionale Naturpark Gantrisch ist also eines von vier solchen Projekten im Kanton Bern. Ab dem Jahr 2012 möchte der Gantrisch das Label tragen. Federführend für dieses Anliegen ist der Förderverein Region Gantrisch als Parkträgerschaft. 26 Gemeinden aus dem Schwarzenburgerland und dem Gürbetal, vom Längenberg und Belpberg sowie zwei aus Freiburg sollen im Regionalen Naturpark Gantrisch mitmachen. Ob die Bevölkerung das will, entscheidet sie in den nächsten Wochen an den Gemeindeversammlungen. Diese Zeitung berichtet in loser Folge über den Naturpark.sar •www.gantrisch.ch/naturpark >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch