Zum Hauptinhalt springen

3-D im Open-Air-Kino

Der neue Kinotrend

Von Solothurn bis Nidau, von Worb bis Murten: Überall in der Region haben die Freiluftkinos auf die neuste Kinotechnik umgerüstet und zeigen Blockbuster wie «Shrek Forever After», «Avatar» oder «Alice in Wonderland» in 3-D. Allerdings müssen Filmfans dafür bis zu sechs Franken mehr bezahlen als jene, die sich mit der Zweidimensionalität zufriedengeben (inklusive Brillenmiete). Noch nicht 3-D-tauglich ist das Orange Cinema auf der Grossen Schanze in Bern. Dieses testet derzeit verschiedene Systeme und rechnet damit, ab 2011 3-D-Filme ins Programm aufnehmen zu können. stc Seite 24+33>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch