Zum Hauptinhalt springen

50 Jahre Museum

«Kulturundum» ist das bisher grösste Projekt des Attiswiler Ortsvereins. Angefangen hatte vor 50 Jahren alles in kleinerem Rahmen. 1961 wurde der Ortsverein mit der Absicht gegründet, ein Heimatmuseum zu eröffnen. Im ehemaligen Speicher an der Dorfstrasse 5 war der geeignete Raum bald gefunden, 1964 konnte mit dem Sammelgut von Einwohnern die erste Ausstellung eröffnet werden. Das relativ geringe Interesse habe den Verein aber bald einmal veranlasst, auch Sonderausstellungen durchzuführen, sagte Co-Präsident Jörg Hohl an der gestrigen Medienorientierung. 2005 und 2006 folgten dann erste Freiluftausstellungen. «Wir haben uns gesagt, wenn die Leute nicht ins Museum kommen, gehen wir eben zu den Leuten», so Hohl. Heute sei das Museum im Dorf aber gut verankert. Rund 250 Passivmitglieder und Gönner sowie rund 20 ehrenamtliche Helfer stützen den Museumsbetrieb ebenso wie den Ortsverein.khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch