Zum Hauptinhalt springen

Abgang bei Kornfeld

AuktionshausWolf von Weiler, Gesellschafter der Galerie Kornfeld, verlässt das Berner Auktionshaus. Grund sind Umstrukturierungen.

Die Galerie Kornfeld erlebt eine Umstrukturierung: Ab Anfang des kommenden Jahres wird aus der Kommandit- eine Aktiengesellschaft. Bisher waren der renommierte Kunsthändler Eberhard Kornfeld, Christine Stauffer und Kornfelds Schwiegersohn Wolf von Weiler Gesellschafter. Letzterer kann sich gemäss einer Mitteilung nicht mit der neuen Ausrichtung des traditionsreichen Auktionshauses an der Laupenstrasse identifizieren und verlässt auf Ende Jahr die Galerie Kornfeld. Pikant: Als Eberhard Kornfeld 2003 seinen Schwiegersohn ins Unternehmen holte, glaubte der 88-jährige Kunsthändler, damit seine Nachfolge geregelt zu haben. Entsprechend sei in der Galerie auch von einer «bedauerlichen Entwicklung» die Rede. Weiterhin bei der Kunsthalle Es handle sich aber um eine rein geschäftliche Entscheidung, die keine Auswirkungen auf die Familie Kornfeld selbst habe. Wie die berufliche Zukunft von Wolf von Weiler aussehe, sei derzeit noch unklar. Klar ist hingegen, dass er als Präsident des Vereins Kunsthalle Bern der lokalen Kunstszene weiterhin erhalten bleibt. stc>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch