Zum Hauptinhalt springen

Abschied der Gemeinde

Die letzte Gemeindeversammlung von Aeschlen bei Oberdiessbach war von Wehmut geprägt. Denn Aeschlen wird es ab 1.Januar 2010 nicht mehr geben – zumindest nicht als eigenständige Gemeinde. In vier Wochen fusioniert das Dorf (300 Einwohner) mit Oberdiessbach und wird fortan nur noch dessen Ortsteil sein. Für Gemeindepräsident Stephan Tschaggelar war diese letzte Versammlung denn auch ein spezieller Moment: «Ich verspüre schon einige Wehmut», sagte Tschaggelar, der mit der Fusion sein Amt niederlegt, vor den 38 Anwesenden. Als einziger Aeschler wird Vizepräsident Markus Forrer im Gemeinderat der neuen Gemeinde tätig sein. An der letzten GV ging es nicht mehr um Beschlüsse, sondern in erster Linie um eine gemeinsame Schlusszusammenkunft. lt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch