Zum Hauptinhalt springen

Ältester Schweizer tot

BulleIn einem Pflegeheim im freiburgischen Broc ist gestern Pierre Gremion, der älteste Schweizer, 109-jährig gestorben. Gremion, der am 5. März 110-jährig geworden wäre, schlief nach Angaben des Heims friedlich ein. Dort lebte er erst seit 2008. Im selben Jahr veröffentlichte ein Freiburger Verlag ein Buch über ihn, das auch zahlreiche Bilder von Gremion selbst enthielt. Gremion war nämlich sein Leben lang ein passionierter Hobbyfotograf gewesen. Dass Pierre Gremion so alt wurde, lag wohl auch in seinen Genen: Ein Bruder und eine Schwester haben ebenfalls das 100. Lebensjahr erreicht. Er selber sagte jeweils auf die Frage nach dem Geheimnis seines Alters: «Arbeiten hält jung».sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch