Zum Hauptinhalt springen

Ammann tritt zurück

Zehn Jahre lang hat er als Gemeindepräsident die Geschicke von Oberhofen geleitet: Ende Jahr tritt Manfred Ammann zurück.

«Es ist ein guter Zeitpunkt, das Amt weiterzugeben», sagt Manfred Ammann (Bild). Er, der als erster BDP-Politiker in der Region Thun einer Gemeinde vorgestanden ist, nimmt auf Ende Jahr hin als Gemeindeoberhaupt den Hut. Ammann hatte das Amt zehn Jahre inne, vorher wirkte er vier Jahre lang im Gemeinderat, damals noch als Vertreter der SVP. Dass er die dritte und letzte Legislatur als Präsident nicht zu Ende führt, hat persönliche Gründe. Ammann wird im Februar 2013 pensioniert, also nur kurz nachdem die Amtszeit abgelaufen wäre. «Ich will dann nicht von 100 auf 0 zurückfahren», sagt Lehrer Ammann. Deshalb habe er sich zum Rücktritt entschlossen. «Ich habe mir diesen Schritt sehr gut überlegt.» Wer die Gemeinde in Zukunft führt, ist derzeit noch offen. rop Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch