Zum Hauptinhalt springen

Arbeiten am Bierhahn

BurgdorfIm Schützenhaus werden derzeit der Ausschank und anderes erneuert.

Die heutige Ausschankanlage im Restaurant Schützenhaus hat ausgedient: Seit der Eröffnung im Jahr 1999 seien mehr als 600000 Liter Burgdorfer Bier durch die bestehenden Leitungen geflossen, teilt die Geschäftsleitung mit. Gemeinsam mit der Burgdorfer Gasthausbrauerei AG tätige das Schützenhaus nun Investitionen im sechsstelligen Bereich. Angeschafft wird ein neues Ausschanksystem, das sich technisch auf dem aktuellsten Stand befindet. Mit diesen Arbeiten einher gehen auch «einschneidende Veränderungen» im Braukeller und im Office. Hinzu kommt ein Wasserschaden im Saloon, dessen Ursache noch nicht bekannt ist. Er wird derzeit behoben; anschliessend bekommt das Lokal einen neuen Parkettboden. Die Bierzulieferung aus dem Keller wird umgestellt, und alle Leitungen werden erneuert und auf ein modernes Selbstreinigungssystem abgestimmt. Im Office erfolgen ebenfalls einige Anpassungen, da der neue Ausschankbalken grösser und breiter wird. Nun ist also der Saloon im Restaurant Schützenhaus für zirka vier bis fünf Wochen geschlossen. Als Alternative steht für die Gäste ein geräumiges, geheiztes Zelt bereit.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch