Zum Hauptinhalt springen

Auf und ab bei der Rechnung

Die Sportbahnen Jaunpass AG präsentiert eine ausgeglichene Rechnung. Doch es warten auch Investitionen auf das Unternehmen.

Der frühe Wintereinbruch letztes Jahr brachte bereits Ende November willkommene Einnahmen für die Sportbahnen Jaunpass AG. Über die Weihnachtstage wurden die Anlagen gut benutzt. Bis Ende Januar lagen die Einnahmen mit plus 36000 Franken über denjenigen des Vorjahres. Der Februar mit guten Schneeverhältnissen bis in tiefe Lagen und die Wochenenden mit mässigem Wetter ergaben aber ein Minus von 50000 Franken. Rückstand aufgeholt «Der Rückstand konnte dann im März wieder ausgeglichen werden, sodass wir mit ausgeglichenen Einnahmen gegenüber dem Vorjahr abschliessen konnten», konnte Verwaltungsratspräsident Hermann Rösti Bilanz ziehen – er wurde für eine weitere Amtsdauer gewählt. Mehr Ausgaben Auf der Ausgabenseite erhöhten sich die Personal- und die Schneeräumungskosten. Mit Toni Dänzer war ein neuer Betriebsleiter am Werk. Zusammen mit Monika d’Incau als Kassenverantwortliche habe der Betrieb gut funktioniert. Das Seil am Zügwegenlift wurde geröntgt und muss auf die kommende Saison ersetzt werden. Im Bereich des Anbügelplatzes Zügwegen wurde das Terrain verändert, um den Zugang zum Lift und der Anbügelsituation zu verbessern. Die Änderung habe sich bewährt. Ebenfalls funktioniert die Zusammenarbeit mit Lenk-Bergbahnen betreffend EDV-Service sowie für die Auswertung gut. Ausgeglichene Rechnung Peter Thöni präsentierte eine ausgeglichene Rechnung des Bahnunternehmens. Die gesetzlichen Abschreibungen konnten vollumfänglich getätigt werden. Der Umsatz betrug 468180 Franken, der Gewinn nach Abschreibungen 376 Franken. Im Welschland soll vermehrt mit Angeboten wie Familientageskarten, Skischnupperkurse, Kinderaktivitäten et cetera geworben werden, um die Einnahmen zu verbessern. pd/hsf •www.sportbahnen-jaunpass.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch