Zum Hauptinhalt springen

Bald weniger Hirsche

Die zwei Dutzend Rothirsche im Längwald, zwischen Wangen und Härkingen, sollten sich in Acht nehmen. Geht es nach dem Willen des eidgenössischen Jagdinspektors Reinhard Schnidrig, werden noch diesen Winter die ersten Tiere eingefangen und im Solothurner Jura wieder ausgesiedelt. Dort würden die «Könige der Wälder» mit Sendern ausgestattet und auf ihren Wanderungen von Wildbiologen begleitet. Alleine schaffen die Tiere den Weg nicht. Spätestens bei den Zäunen der Autobahn ist Schluss; eine Wildbrücke über die A1 existiert im Oberaargau nicht. ste Seite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch