Zum Hauptinhalt springen

Bauernhaus-Brand: Grund war ein technischer Defekt

NoflenDas Bauernhaus von Gemeindepräsident Fritz Dähler brannte wegen einer technischen Störung.

Letzten Samstag brannte in Noflen das Bauernhaus des Gemeindepräsidenten Fritz Dähler teilweise nieder (wir berichteten). Der Ökonomieteil wurde zerstört. Auch griffen die Flammen auf den Dachstock des Wohnteils über. Seit gestern ist nun bekannt, was die Ursache für den Brand gewesen sein dürfte: eine technische Störung. Dies ergaben die Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei, wie gestern in einem Communiqué bekannt gegeben wurde Ausgebrochen war das Feuer vergangenen Samstag kurz vor 14 Uhr im Ökonomieteil des Bauernhauses in der Limpachmatt. Mehrere Feuerwehren standen im Einsatz und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Insgesamt wurden fünf Personen von Ambulanzbesatzungen vor Ort betreut. Verletzt wurde jedoch niemand. Die Tiere konnten rechtzeitig ins Freie getrieben werden. Der Sachschaden aber wird auf mehrere Hunderttausend Franken geschätzt. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch