Zum Hauptinhalt springen

Beat Feuz fährt erneut aufs Treppchen

ski alpinEinmal Vierter, einmal Dritter – Beat Feuz

Nachdem ihm in der Abfahrt lediglich 12 Hundertstel für den Podestplatz gefehlt hatten, holte der Schangnauer Beat Feuz gestern das am Samstag Verpasste nach. In der Super-Kombination zeigte sich Feuz auch zwischen den Slalomstangen stilsicher und belegte im dritten Saisonrennen in dieser Disziplin einen Toprang. Nach zweiten Plätzen in Wengen und Kitzbühel reichte es Feuz in Chamonix zu Rang drei. Mit den in Frankreich gewonnenen Punkten setzt sich der Emmentaler in der Gesamtwertung des Weltcups sowie in den Disziplinenwertungen in den jeweiligen Spitzengruppen fest. Bei den Frauen sorgte Nadia Kamer in Garmisch für den Glanz-punkt.pegSeite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch