Zum Hauptinhalt springen

18-Jähriger rast mit 140 km/h durch 80er Zone

Am Samstag ging der Polizei in Burgistein ein junger Raser ins Netz. Der 18-Jährige war 60 km/h zu schnell mit seinem Auto unterwegs.

Der Raser drückte das Gaspedal im 80er bis auf 140 km/h.
Der Raser drückte das Gaspedal im 80er bis auf 140 km/h.
iStock/ Symbolbild

Am Samstagnachmittag tappte ein junger Lenker in Burgistein in eine Radarfalle. Der 18-Jährige wurde in der 80er Zone mit 140 km/h geblitzt.

Der Lenker konnte am nächsten Tag angehalten und vernommen werden, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstagnachmittag mitteilt. Den Führeraus musste er abgeben. Er wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch