Zum Hauptinhalt springen

300 Franken weniger Steuern

Nächstes Jahr budgetiert Köniz ein Defizit von 2,3 Millionen Franken. Wegen der kantonalen Steuersenkung zahlt eine Könizer Durchschnittsfamilie mit einem Einkommen von 80'000 Franken rund 300 Franken weniger.

Das Defizit schnellt in die Höhe, doch Luc Mentha will den Könizer Finanzhaushalt bis 2014 stabilisieren.
Das Defizit schnellt in die Höhe, doch Luc Mentha will den Könizer Finanzhaushalt bis 2014 stabilisieren.
Iris Andermatt

Die Könizerinnen und Könizer zahlen 2011 erneut weniger Steuern. Für 2010 senkte die Gemeinde den Steuerfuss von 1,54 auf 1,49 Einheiten. Nächstes Jahr profitieren sie von der kantonalen Steuergesetzrevision. Dies gab Gemeindepräsident Luc Mentha (SP) gestern vor den Medien bekannt. Steuerverwalter Adrian Möschberger machte ein Rechenbeispiel, wie sich dies auf einen Haushalt mit einem Jahreseinkommen von 80'000 Franken auswirkt. Am meisten profitiert ein Ehepaar mit zwei Kindern: Es wird nächstes Jahr 372 Franken weniger Steuern abgeben. Am wenigsten, 271 Franken, spart das kinderlose Ehepaar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.