Zum Hauptinhalt springen

90 Meldungen wegen Herbststurms

Sturmböen haben am Freitag im Kanton Bern mehrere Schäden verursacht.

Auf dem Dach eines Wohnhauses in Biel lösten sich Teile, welche die Berufsfeuerwehr mit einer Drehleiter wieder befestigen musste.
Auf dem Dach eines Wohnhauses in Biel lösten sich Teile, welche die Berufsfeuerwehr mit einer Drehleiter wieder befestigen musste.
Arthur Sieber

Der Herbststurm vom Freitag hat die Berner Feuerwehren auf Trab gehalten. Bis am Samstagmorgen um 10 Uhr sind rund 90 Meldungen bei der Kantonspolizei eingegangen.

«Es handelte sich nur um kleinere Vorfälle», sagt Polizeisprecher Christoph Gnägi auf Anfrage. Die meisten Meldungen hätten sich auf Wasser, das Strassen überschwemmte oder in Keller eindrang, bezogen. Vereinzelt seien durch Windböen Äste umgeknickt.

Die Einsätze seien allesamt von den Feuerwehren geleistet worden. «Die Polizei musste nicht ausrücken», sagt Gnägi. Auch Meldungen von Verletzten seien nicht zu verzeichnen.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch