Naturfreunde lancieren neuen Führer

Die Naturfreunde lancierten einen Natura-Trail vom freiburgischen Zollhaus über den Gurnigel-Pass nach Wattenwil. Soeben ist ein neuer Taschenführer herausgekommen.

Natura-Trail Gantrisch: Dieser führt vom freiburgischen Zollhaus, über den Gurnigel-Pass (Bild) bis nach Wattenwil.

(Bild: BZ)

Die Wanderung startet im freiburgischen Zollhaus. Grüne Markierungen auf gelben Wanderwegweisern führen über 15,5 ­Kilometer zum Gurnigel-Pass, über den bestehenden Gantrisch-Panoramaweg. Diesen haben die Naturfreunde Schweiz zum Natura-Trail Gantrisch umbenannt und gleich einen neuen Wanderführer dafür geschaffen, mit Unterstützung des Naturparks Gantrisch.

Natura-Trails sind Themenwege durch Schutzgebiete, die Lust auf das Erleben von Tieren, Pflanzen und ihren Lebensräumen wecken. Im Naturpark Gantrisch geht es um das Entdecken von Naturschätzen.

Die erste Etappe des Natura-Trails endet beim Gurnigel-Berghaus, wo man sich verpflegen und allenfalls sogar übernachten kann. Im Taschenführer sind aber auch andere Möglichkeiten aufgelistet. Und falls man lieber doch wieder nach Hause gehen will: Auf dem Gurnigel fährt mehrmals täglich ein Postauto hinunter bis ins Gürbetal oder zurück nach Zollhaus. Es ist ratsam, vorgängig den Fahrplan zu konsultieren.

Die zweite Etappe nach Wattenwil startet bei der Wasserscheide, führt zum Leitere-Pass und kurz vor dem Anstieg links hinab zum Chueberg ins Einzugsgebiet der Gürbe. Man durchquert Weiden mit vielen Bächlein, die Kinder zum Spielen einladen. Dort sind auch Picknick- und Grillplätze vorhanden.

Das Buch und mehr:www.naturfreunde.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt