Zum Hauptinhalt springen

Alpar AG: Egger verzichtet auf Verwaltungsratsmandat

Die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer verzichtet auf eine Wiederwahl als Verwaltungsrätin der Alpar AG, welche den Flughafen Bern-Belp betreibt.

Barbara Egger-Jenzer
Barbara Egger-Jenzer
Susanne Keller

Stattdessen soll der Vorsitzende des beco Berner Wirtschaft Verwaltungsrat werden.

Der bernische Regierungsrat schlage der Generalversammlung der Alpar AG vom 22. Juni vor, Adrian Studer als neuen Kantonsvertreter zu wählen, schreibt die Kantonsregierung in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Zur Begründung gibt sie an, Regierungsmitglieder sollten ihrer Auffassung nach nur noch dann Verwaltungsratsmandate ausüben, wenn die Beteiligung an einem Unternehmen für den Kanton eine wichtige strategische, politische und finanzielle Bedeutung hat. An der Alpar AG sei der Kanton aber lediglich mit 1,85 Prozent des Aktienkapitals beteiligt.

Weil der Flughafen «von grosser volkswirtschaftlicher Bedeutung» sei, wolle der Kanton aber weiterhin im Verwaltungsrat vertreten sein.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch