Zum Hauptinhalt springen

Altes Tramdepot unterstützt Bärenpark mit 40’000 Franken

Am Donnerstagmorgen haben die Mieter des Alten Tramdepots der Stiftung BärenPark symbolisch einen Check in der Höhe von 40'000 übergeben. Die jährlich 2,5 Millionen Besucher des Parks bescheren dem Alten Tramdepot erfreuliche Umsätze.

Profitiert vom Bärenpark: Als Dank schenkt das Alte Tramdepot der Stiftung Bärenpark 40'000 Franken.
Profitiert vom Bärenpark: Als Dank schenkt das Alte Tramdepot der Stiftung Bärenpark 40'000 Franken.
Urs Baumann

Mit der Eröffnung des Bärenparks im Oktober 2009 hat sich auch die Gästezahl im Alten Tramdepot erhöht. Nicht zuletzt wegen den beiden Jungbärinnen übertraf die Realität sämtli-che Erwartungen der Businesspläne, wie die Stadt Bern mitteilt. Umsatzabhängige Mieten des Restaurants Brauerei Altes Tramdepot und der Valora AG als Kioskbetreiberin bescheren der Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG als Eigentümerin Mehreinnahmen, wies weiter heisst.

Checkkübergabe an Alexander Tschäppät

Gestützt auf den erfreulichen Geschäftsgang und in Erwartung weiterer erfolgreicher Jahresergebnisse hat die Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG an ihrer letzten Verwaltungsratssitzung beschlossen, die Berner Bären zu unterstützen. Alexander Tschäppät, Stiftungspräsident der Stiftung BärenPark, durfte daher laut Mitteilung als Zeichen des Dankes und der Anerkennung anlässlich einer symbolischen Checkübergabe 40’000 Franken entgegennehmen.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch