Zum Hauptinhalt springen

Am Unifestival wurde eine Gameshow zur Realität

Am Samstag fand das Unifestival in der Berner Länggasse statt. Neun Bars, drei Bühnen, 12 Bands und ein dichtes Programm sorgten für ein ausverkauftes Haus.

Am Samstag fand in der Unitobler in der Berner Länggasse das Unifestival statt.
Am Samstag fand in der Unitobler in der Berner Länggasse das Unifestival statt.
Claudia Salzmann
In den Gängen herrscht während dem Semester wohl selten so Gedränge.
In den Gängen herrscht während dem Semester wohl selten so Gedränge.
zvg/Benjamin Böhlen
Das Fest war zum dritten Mal in Folge ausverkauft.
Das Fest war zum dritten Mal in Folge ausverkauft.
zvg/Benjamin Böhlen
1 / 11

Der Länggasse-Bus ist berstend voll, und alle haben ein gemeinsames Ziel vor Augen: das Unifestival. Die Warteschlange vor dem Unitobler-Gebäude ist immens, und das Sicherheitspersonal versucht, die Länggassstrasse frei zu halten.

Neben dem Gebäude stehen drei Männer, die einen Schlachtplan aushecken, wie sie schneller reinkommen. «Wollen wir zum Fenster rein?», fragt einer von ihnen. Drinnen findet man sich in einem Wirrwarr von Gängen, Hallen und Zimmern wieder. Im ersten von unzähligen Seminarräumen tanzen drei Männer vor offenem Fenster, während der DJ Musik auflegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.