Zum Hauptinhalt springen

An Reitschule-Party: Jugendlicher wird spitalreif geschlagen

Ein Jugendlicher wollte in der Nacht auf Sonntag an einer Party in der Reitschule einen Streit schlichten. Unbekannte schlugen ihn deshalb spitalreif.

An einer Party in der Berner Reitschule wurde so lange auf einen Jugendlichen eingeschlagen, bis dieser mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden musste (Archivbild).
An einer Party in der Berner Reitschule wurde so lange auf einen Jugendlichen eingeschlagen, bis dieser mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden musste (Archivbild).
Claudia Salzmann

Der Vorfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr. Der Jugendliche befand sich an einer Party in der Berner Reitschule, als er gemäss Aussage eine Streiterei zwischen zwei ihm unbekannten Männern schlichten wollte. Daraufhin versetzten ihm mehrere Unbekannte Faustschläge und Fusstritte gegen den Kopf. Auch als der Jugendliche zu Boden ging, liess die Täterschaft nicht von ihm ab.

Der angegriffene Jugendliche wurde gemäss aktuellen Erkenntnissen schliesslich durch Sicherheitspersonal nach draussen begleitet, von wo er durch ein Ambulanzteam ins Spital geführt wurde. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Sonntagnachmittag.

Einer der Täter wird als 20-25-jährig und 180 Zentimeter gross beschrieben. Er trägt einen Irokesenschnitt mit blondierten Haaren und trug zur Tatzeit einen Trainingsanzug. Zur Klärung des Vorfalls sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen: 031 634'41'11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch