Zum Hauptinhalt springen

Angreifer bedrohte weitere Menschen im Manor

Der Mann, der in einem Bieler Einkaufszentrum mutmasslich einen Mann mit einer Stichwaffe angegriffen hat, hat kurz danach in einem anderen Warenhaus weitere Menschen mit seiner Waffe bedroht.

In einer Bieler Einkaufspassage stach am Mittwochabend ein Mann einen anderen Mann nieder.
In einer Bieler Einkaufspassage stach am Mittwochabend ein Mann einen anderen Mann nieder.
Arthur Sieber
Das Opfer wurde beim Angriff schwer verletzt.
Das Opfer wurde beim Angriff schwer verletzt.
Arthur Sieber
Kurz darauf bedrohte der gleiche Täter weitere Menschen in einem anderen Warenhaus.
Kurz darauf bedrohte der gleiche Täter weitere Menschen in einem anderen Warenhaus.
Arthur Sieber
1 / 6

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr wurde in Biel ein Mann durch einen unbekannten Täter mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt. Die Rettungskräfte fanden in einer Passage des Einkaufszentrums am Kreuzplatz einen Mann vor, der schwer verletzt am Boden lag. Er wurde durch ein Ambulanzteam vor Ort erstversorgt und daraufhin mit der Rega in ein Spital geflogen. Der Helikopter der Rega landete dabei mitten auf der Brüggstrasse.

Dieses Video zeigt die Festnahme des mutmasslichen Täters im Manor und die Landung des Helikopters. Video: 20 Minuten/Leserreporter

Im Manor festgenommen

Kurz darauf ging bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung ein, dass ein Mann ein Warenhaus an der Zentralstrasse in Biel betreten habe und dort mehrere Personen mittels einer vorgehaltenen Stichwaffe bedrohe. Wie Augenzeugen berichten, handelt es sich bei diesem Warenhaus um den Manor am Zentralplatz.

Mitarbeitenden eines privaten Sicherheitsdienstes gelang es, den Mann zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Einsatzkräfte brachten den Mann anschliessend für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache. Bei diesem Mann handelt es sich laut Polizei um den mutmasslichen Täter des vorangegangenen Angriffs. Er wurde vorläufig festgenommen und kommt wohl in Untersuchungshaft.

Weitere Ermittlungen, insbesondere zu den genauen Umständen der Tat sowie zum Hergang der Ereignisse, sind im Gang.

pd/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch