Zum Hauptinhalt springen

Anwohner fordern «Fahrverbot» für blaue Bähnli

Busse am Abend als Sofortmassnahme gegen das Quietschen sind ihnen nicht genug: Anwohner der Tramlinie 6 fordern ein sofortiges Fahrverbot für blaue Bähnli.

Das Quietschen des Trams Nr. 6 sorgt noch immer für Ärger.
Das Quietschen des Trams Nr. 6 sorgt noch immer für Ärger.
Urs Lindt

Die blauen Bähnli auf der Linie 6 zwischen Worb und Bern-Fischermätteli quietschen – zu laut. Das hat auch Bernmobil erkannt und letzten Mittwoch angekündigt, Abhilfe zu schaffen. Ab der Berner Sportwoche fahren zwischen Zytglogge und Fischermätteli ab 21 Uhr Busse statt Trams. Und in drei, vier Monaten sollen abends leisere Combino-Trams die blauen Bähnli ersetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.