Zum Hauptinhalt springen

Apéromarathon am Zibelemärit

Am Montag werden Tausende Touristen, Berner und Promis an den Zibelemärit strömen. Die Polizei empfiehlt, dass die Besucher mit dem ÖV anreisen sollen.

Apéromarathon und Gstungg: Am Montagmorgen ist Ziebelmärit in Bern.
Apéromarathon und Gstungg: Am Montagmorgen ist Ziebelmärit in Bern.
Manuel Lopez

Die Berner Prominenz absolviert am Zibelemärit einen regelrechten Apéromarathon: Frühmorgens gehts zur Bäredräckverleihung im Hotel Schweizerhof, danach weiter ins Rathaus und Kultur-Casino, wo die Stadtschützen den Oberezibelegring küren, und schliesslich findet um die Mittagszeit der traditionelle Zibelemäritapéro der Schweizerischen Mobiliar im Hotel Bellevue statt. Im letzten Jahr waren 1200 Promis aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Gesellschaft eingeladen. Heuer wurde die Gästeliste verkürzt – aus Sicherheitsgründen, denn das Bellevue platzt am «Zibeler» jeweils aus allen Nähten.

Ein Gstungg dürfte es auch in der Stadt zwischen den Marktständen geben. Weil die Innenstadt für den Privatverkehr praktisch vollständig gesperrt ist, empfiehlt die Kantonspolizei Bern eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die SBB setzen ab Basel, Genf, Brig, Luzern und Zürich bereits frühmorgens zahlreiche Extrazüge nach Bern ein. Gleiches gilt für den RBS. Ab Solothurn fährt der erste Zug um 4.49 Uhr, ab Jegenstorf um 4.59 Uhr, ab Worb Dorf um 5 Uhr, ab Unterzollikofen um 5.03 Uhr und ab Bolligen um 5.07 Uhr. Die ersten Extrabusse verkehren auf den Linien 34, 36, 38, 40 und 46/47.

Auch Bernmobil startet den Betrieb auf sämtlichen Linien früher als an normalen Tagen. Weil die Markt- und Spitalgasse gesperrt sein werden, fahren die Linien 6, 7, 8, 9 und 12 tagsüber nach einem speziellen Fahrplan. Alle anderen Linien verkehren laut Bernmobil nach normalem Fahrplan.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch