Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde begrüsst öffentliche Mittel für Flughafen

Der Belper Gemeinderat befürwortet die vom Kanton angekündigte Finanzhilfe für den Flughafen. Dieser soll sich demnach in Zukunft am Aktienkapital beteiligen.

Künftig könnte der Kanton Bern rund 30 Prozent am Flughafen Bern-Belp halten.
Künftig könnte der Kanton Bern rund 30 Prozent am Flughafen Bern-Belp halten.
Raphael Moser

Der Gemeinderat von Belp begrüsst ein stärkeres Engagement des Kantons Bern zugunsten des Flughafens im Belpmoos. Das macht er in seiner Vernehmlassungsantwort deutlich.

Ohne öffentliche Mittel müsste der Flughafen vermehrt auf die Geschäftsfliegerei setzen, schreibt der Gemeinderat in einem Communiqué vom Dienstag. Damit wäre die Region weiterhin von den Emissionen des Flughafens betroffen, ohne dass ein spürbarer Mehrwert für ihre Bürger und ihre Wirtschaft generiert würde.

Hingegen sei der Flughafen Bern von grossem öffentlichen Interesse, wenn er sich strategisch auf den Linien- und Charterflugverkehr ausrichte. «Es sind seit jeher die gut erschlossenen Regionen, die prosperieren.» Das gelte insbesondere für den Flugverkehr.

Der Berner Regierungsrat hatte das neue «Gesetz über die Beteiligung des Kantons an der Flughafen Bern AG» im Mai präsentiert. Der Kanton soll sich demnach künftig mit einem substanziellen Minderheitsanteil am Aktienkapital beteiligen. Heute hält er knapp zwei Prozent, in Zukunft könnten es 30 Prozent sein.

SDA/ss

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch