Zum Hauptinhalt springen

Bergrennen punktet mit Boliden statt Boxenludern

Boxenluder oder Luxus stehlen am Bergrennen Gurnigel den Motorsportlern nicht die Schau. Trotzdem schwingt dank lokaler Politprominenz im Zielraum zumindest ein Hauch von Glamour mit.

Gurnigelrennen: Zuschauerraum unterhalb vom Ziel beim Gurnigelbad.
Gurnigelrennen: Zuschauerraum unterhalb vom Ziel beim Gurnigelbad.
Walter Dietrich
Nach 3,7 Kilometer kommen die Fahrer im Ziel an.
Nach 3,7 Kilometer kommen die Fahrer im Ziel an.
Walter Dietrich
Ulrich Jutzi, Leserreporter
1 / 8

Im Zielraum sieht man die Boliden in die Sperrzone brausen. Motorenraunen, Speaker-Kommentare aus den Lautsprechern und das Rotieren eines Helikopters über dem Gelände vermischen sich zu einer Klangwolke. Hier finden sich die Ziellinie der 3,7 Kilometer langen Strecke und die Zeitmessung. Weiter stehen ein Ambulanz- und ein Abschleppfahrzeug bereit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.