Zum Hauptinhalt springen

Bernerin beschert Bauern einen «schönen Juli»

In der BEA-Halle 672 sind nicht nur Kühe zu finden. Auch der Bauernkalender ist dort mit einem Stand vertreten. Michèle Obrist, einzige Bernerin in der diesjährigen Ausgabe des Kalenders, betreut den Stand.

Kaum wiederzuerkennen: Michèle präsentiert an der BEA ihr Kalenderbild.
Kaum wiederzuerkennen: Michèle präsentiert an der BEA ihr Kalenderbild.
Christian Häderli

Es ist nicht der erste Tag, an dem die 24-jährige Michèle am Bauernkalender-Stand anzutreffen ist. Dementsprechend hat sie auch schon Erfahrungen in der BEA-Halle gemacht. Es komme enorm auf das Publikum an, wie gut es am Stand laufe. An einigen Tagen seien vorwiegend Mütter mit ihren Kindern in der Halle gewesen. Da diese nicht unbedingt das Zielpublikum des Bauernkalenders seien, sei es am Stand entsprechend ruhiger gewesen. «Heute ist aber ein bunt gemischtes Publikum an der BEA, da ist grosses Interesse vorhanden», so Michèle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.