Zum Hauptinhalt springen

Bieler Hockeyfans attackierten die Polizei

Vor und nach dem Derby zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel haben Gästefans mit Pyromaterial die Polizei attackiert. Zwei Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Nach der Derby-Niederlage liessen die Bieler Fans ihre Wut an der Polizei aus.
Nach der Derby-Niederlage liessen die Bieler Fans ihre Wut an der Polizei aus.
Keystone

Beim Anmarsch zum Hockeyspiel SC Bern gegen Biel wurden am Sonntagnachmittag von Bieler Fans über 20 Knallpetarden gezündet. Die schreibt die Kantonspolizei Bern am Montag in einer Mitteilung. In diesem Zusammenhang seien zwei Personen vorübergehend festgenommen worden.

Fans greifen Polizei an

Nach dem Match kam es zu gegenseitigen Provokationen zwischen Fans beider Mannschaften. Auf dem Rückweg zum Bahnhof Wankdorf griffen Bieler Fans dann Einsatzkräfte der Polizei an. Ein Dienstfahrzeug wurde durch einen Stein beschädigt.

Um die Situation zu beruhigen, setzte die Polizei Gummischrot ein. Der restliche Abmarsch verlief ruhig. Der Extrazug fuhr allerdings mit einiger Verspätung in Richtung Biel ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch