Zum Hauptinhalt springen

Blödsinn!

Erinnern Sie sich an Beat Zoss? Macht nichts...

Der kauzige Sanitärmeister aus Münsingen mit dem Gesicht von Matto Kämpf hatte eh nur ein kurzes Leben. Erfüllt zwar, aber eben nur einen Berner Regierungsratswahlkampf lang. Erfunden von dieser Zeitung. Nun zeigt sich: Zoss hat einen Bruder. Keine Kunstfigur, sondern als selbst ernannter Politkünstler real vegetierend. Sein Name: Christian Mueller.

Der Basler hat eben eine Volksinitiative zur «Ausschaffung krimineller Männer» lanciert – vorgeprüft und bewilligt von der Bundeskanzlei. Damit will Mueller «auf der Metaebene ein Zeichen setzen». Gegen so ziemlich alles – von der SVP bis zum Rohstoffhandel. Das ist nicht sein erster Scherz. Seine Partei heisst «Freistaat unteres Kleinbasel». Sie will etwa «den motorisierten Verkehr unter die Erde verlegen» und «die Region Basel von der rassistischen Restschweiz loslösen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.