Zum Hauptinhalt springen

BZ-Talk mit Marc Jost

Zu Gast am BEA-Messestand der Berner Zeitung: Grossratspräsident Marc Jost.

Grossratspräsident Marc Jost im Gespräch mit BZ-Redaktorin Andrea Sommer.<br><i>Kamera: Claudia Salzmann</i>

Die Berner Zeitung lud jeden Tag an der BEA Grössen aus Politik, Wirtschaft, Sport oder Kultur zum Gespräch ein. Jeweils um 15 Uhr am Messestand in Halle 4.1 sprachen BZ-Redaktoren mit den Gästen darüber, was die Region bewegt.

Am Freitag gab sich Marc Jost (42) die Ehre. Der Thuner Grossrat von der EVP ist Mitte 2015 mit 156 von 157 Stimmen zum Präsidenten des Kantonsparlaments gewählt worden. Bei anderen Wahlen war er weit weniger erfolgreich: 2010 und 2014 etwa scheiterte er mit seinen Kandidaturen für den Regierungsrat, 2011 wäre er gerne Simonetta Sommarugas Nachfolger im Ständerat geworden, und auch letzten Herbst bei den Nationalratswahlen reichte es «nur» für den ersten Ersatzplatz auf der EVP-Liste.

Jost war ursprünglich Primarlehrer, hat dann in Basel Theologie studiert und war sieben Jahre Pfarrer, bis er zur «kirchlichen Verbandsarbeit» – wie er es formuliert – wechselte und Generalsekretär der Evangelischen Allianz wurde.

Das Programm:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch