Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das ist der Gurten-Catwalk 2012

«Igitt!» entfährt es den einen, «cool» den anderen beim Anblick von Plugs. Die holzigen oder plastifizierten Stecker weiten die Ohrlöcher so stark aus, dass man ohne Probleme einen Golfball hindurchspielen könnte. Oder zumindest eine Murmel. Der extravagante Ohrschmuck ist omnipräsent  und wird meist von Männern getragen. Wer spontan Gefallen daran findet, kann sich vor Ort Löcher stechen lassen. stc
Bärte und Schnäuze sind Hipster sei Dank wieder in. Und damit der Holzfällerlook komplett ist, sind auch karierte Hemden wieder en vogue. Da wir in einer emanzipierten Zeit leben, tragen natürlich auch die Damen der Schöpfung entsprechende Hemden, die zugleich modisch und praktisch wirken. Das perfekte Kleidungsstück für Sonnenschein und Regen – auch an Nichtfestivatagen. stc
Wer hätte das gedacht: Stoffsäcke sind die neuen Freitag-Taschen. Früher gab es sie im  Drittweltladen zu kaufen und sie waren ziemlich uncool. Jetzt tragen Hipster in Grossstädten ihre Siebensachen in den unpraktischen, aber nachhaltigen Taschen spazieren. So auch auf dem Gurten. Was darauf  aufgedruckt ist? Alles mögliche. Bilder von Hufeisen, Namen von Labels oder Shops, lustige Sprüche. Hauptsache, man hat eine. nk
1 / 6

Berner Zeitung/stc, nk