Zum Hauptinhalt springen

Der Biglenchor geht fremd

Der Kirchenchor Biglen hat am Wochenende zusammen mit dem Neuen Zürcher Orchester zwei grosse Auftritte. Seit über einem Jahr haben sie sich darauf vorbereitet.

Dirigent Martin Studer?bereitet den Kirchenchor Biglen auf die beiden Auftritte vor.
Dirigent Martin Studer?bereitet den Kirchenchor Biglen auf die beiden Auftritte vor.
Urs Baumann

Es ist eine besondere Gelegenheit, die sich dem Kirchenchor Biglen bietet. Zusammen mit dem Neuen Zürcher Orchester (NZO) und bekannten Solisten kann er ein Topwerk der Chorliteratur aufführen: das deutsche Requiem von Johannes Brahms.

Dargeboten wird es am Freitag in der Französischen Kirche in Bern und am Sonntag in der Kirche St. Peter in Zürich. Das Werk wird in einer kleinen, 12-köpfigen Kammermusikbesetzung gespielt. Auf dem Programm steht zudem die Sinfonie Nr. 7 in C-Dur «Le Midi» von Haydn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.