Zum Hauptinhalt springen

Der Gemeinderat will keine Parkfelder opfern

Die Kritik der Parteien an den geplanten Zusatzbussen auf der Linie 10 findet Widerhall: Auch der Gemeinderat will nicht, dass der Parkplatz beim Schloss kleiner wird.

Der Könizer Gemeinderat spricht sich gegen die Abschaffung von 11 Parkplätzen beim Schloss Köniz zugunsten eines Wendeplatzes für Busse aus. (Symbolbild)
Der Könizer Gemeinderat spricht sich gegen die Abschaffung von 11 Parkplätzen beim Schloss Köniz zugunsten eines Wendeplatzes für Busse aus. (Symbolbild)
Fotolia

Was tut der Könizer Gemeinderat angesichts der breiten Opposition, die dem neuen Konzept für die Bernmobil-Linie 10 entge­genschlägt? Zurzeit läuft die Mitwirkung zu den Vorschlägen, die die Regionalkonferenz nach dem Nein zum Tram entwickelt hat.

Letzte Woche haben sich die Parteien in Position gebracht, und das Fazit ist klar: Von links bis weit in die Mitte stösst die Idee, den Bus alle 5 Minuten fahren zu lassen und diesen Grundtakt zu den Stosszeiten mit Zwischenkursen zu verdichten, auf Kritik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.