Zum Hauptinhalt springen

Der Streit um das geduldete Velochaos

Viele Velos werden beim Berner Bahnhof illegal abgestellt - und die Stadt duldet die Falschparker. Für die Bürgerlichen ein unverständliches Vorgehen. SP und Grüne sprechen hingegen von einer «pragmatischen», «fairen» Lösung.

Velos parkieren verboten.
Velos parkieren verboten.
Stefan Anderegg
Bei der Welle beim Bahnhof Bern hält sich kaum jemand an dieses Verbot.
Bei der Welle beim Bahnhof Bern hält sich kaum jemand an dieses Verbot.
Stefan Anderegg
Im Jahr 2016  sollen beim neuen Post-Parc rund tausend zusätzliche Veloparkplätze entstehen.
Im Jahr 2016 sollen beim neuen Post-Parc rund tausend zusätzliche Veloparkplätze entstehen.
Stefan Anderegg
1 / 6

Die vielen illegal parkierten Velos rund um den Bahnhof sind eines der grössten Ärgernisse der BZ-Leser. Dies ergab die interaktive BZ-Verkehrskarte. Die Stadt Bern will aber nichts gegen dieses Ärgernis unternemen. Sie will die falsch parkierten Velos solange tolerieren, bis im Jahr 2016 beim neuen Post-Parc rund tausend zusätzliche Veloparkplätze entstehen. Für dieses Vorgehen gibt es harsche Kritik von bürgerlicher Seite. SP und die Grünen halten den Ansatz der Stadt jedoch für pragmatisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.