ABO+

Die Aare zieht – auch international

Immer mehr Touristen reisen für das Aarebad nach Bern. Dass der Sprung in den Fluss etwas für sichere Schwimmer ist, geht dabei gerne mal vergessen.

Sich im Fluss treiben lassen: Urlauber sind auf den Geschmack gekommen.

Sich im Fluss treiben lassen: Urlauber sind auf den Geschmack gekommen.

(Bild: Keystone)

Béatrice Beyeler

Der Ruf der Aare hallt über die Schweiz hinaus. Das Schwimmen in der Berner Lebensader ist längst nicht mehr nur ein Spass für Einheimische, auch Touristen wagen den Sprung ins kühle Nass. Oder reisen sogar extra wegen der Aare in die Schweiz. Also auf ins Marzili, um schwimmende Touristen zu treffen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt