Zum Hauptinhalt springen

Die Bilder vom längsten Stammtisch in Bern

Nach über drei Wochen Umbauzeit öffnet die Migros am Donnerstag an der Marktgasse eines der grössten Restaurants der Schweiz mit 600 Plätzen. Neu sind eine Lounge- und eine Familienzone sowie ein 13 Meter langer Tisch.

Seit 14 Jahren ist das Migros- Restaurant an der Marktgasse nach dem Umbau und der Eröffnung von 1963 in Betrieb. Jetzt wurde es in nur dreieinhalb Wochen für 3,5 Millionen Franken komplett umgebaut und vergrössert. «Da wir noch Raum dazumieten konnten, war es uns möglich, das Sitzangebot von 540 auf 600 Plätze zu erhöhen», sagt Martin Beyeler, Regionsgastronomieleiter. Nach seinen Angaben sind hier 48 Mitarbeitende beschäftigt. «Mit dem Ausbau konnten wir sogar vier neue Stellen schaffen», sagt Beyeler.

Durch den Umbau und die Vergrösserung ist das Migros-Restaurant zu einem der grössten Restaurants der Schweiz geworden. «Wir bedienen jeden Tag ungefähr 3500 Gäste», weiss Restaurant-Leiter Markus Röthlisberger. Jedes Jahr seien es über eine Million Menschen aus allen Schichten, die hier einkehrten. «Und in den letzten Jahren ist der Anteil der Touristen aus aller Welt markant angestiegen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.