Zum Hauptinhalt springen

Die Nächte sind kurz auf dem Gurten

Musik bis spät in die Nacht, Zeltplaudereien und Wetterkapriolen: Schlaf grenzt an ein Luxusgut in der Sleeping Zone des Gurtenfestivals.

Zelt an Zelt: In der Sleeping Zone wirds eng.
Zelt an Zelt: In der Sleeping Zone wirds eng.
Iris Andermatt
Auch nach Mitternacht herrscht beim Barzelt auf dem Campingplatz noch reger Betrieb.
Auch nach Mitternacht herrscht beim Barzelt auf dem Campingplatz noch reger Betrieb.
Martin Bürki
Frühstücken in der Sleeping Zone: So wohltuend eine warme Mahlzeit vom Hot-Dog-Stand ist, für 14.50 Franken eine eher bescheidene Portion.
Frühstücken in der Sleeping Zone: So wohltuend eine warme Mahlzeit vom Hot-Dog-Stand ist, für 14.50 Franken eine eher bescheidene Portion.
Martin Bürki
1 / 7

Manche Besucher des Gurtenfestivals reisen von weit her an und schlagen auf dem Berner Hausberg ihre Zelte auf. Aber auch Einheimische verbringen mitunter das gesamte Wochenende auf dem «Güsche». Glücklich kann sich schätzen, wer einen Platz auf ebenem Gelände findet. Andere müssen damit rechnen, sich in der Nacht an der Zeltwand klebend wiederzufinden. So oder so, eines verbindet sie alle: Sie müssen mit wenig Schlaf auskommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.