Zum Hauptinhalt springen

Die Stimme der Schweizer Jugend

Die 19-jährige Bernerin Marigona Isufi hat als Schweizer Jugendvertreterin in New York an der UNO-Versammlung zur Gleichstellung der Frauen teilgenommen.

Zurück aus New York: Die 19-jährige Marigona Isufi.
Zurück aus New York: Die 19-jährige Marigona Isufi.
Jonathan Spirig

Marigona Isufi redet viel und schnell – «oft zu schnell», wie sie selbstkritisch bemerkt. «Es hängt damit zusammen, dass ich in der Zeit, die ich erhalte, möglichst viele Informationen übermitteln will», rechtfertigt sich die junge Bernerin.

Seit sie elf Jahre alt ist, finden die Worte der Bernerin mit kosovarischen Wurzeln ein breites Gehör. Zuerst im Berner Kinderparlament und im Jugendparlament der Stadt Bern, dann wegen ihrer Arbeit als Kinderlobbyistin im Parlament und in den vergangenen zweieinhalb Wochen bei der UNO, in New York.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.