Zum Hauptinhalt springen

Diese Lehrerinnen sind ein Geschenk

Die Lehrerin bekommt schulfrei, die Kinder lernen dennoch weiter. Möglich macht das ein privates Lehrerbildungsinstitut, das in dieser Woche zum Jubiläum ihre Studenten verschenkt.

Unter den Fittichen der Lehrerinnen auf Zeit, Flurina Hofmann (l.) und Salome Stierli, basteln die Primarschüler ein Vogelnest.
Unter den Fittichen der Lehrerinnen auf Zeit, Flurina Hofmann (l.) und Salome Stierli, basteln die Primarschüler ein Vogelnest.
Susanne Keller

Was ist das, was Salome Stierli in der Hand hält? Die 1.- und 2.-Klässler finden die Frage einfach: «Das ist ein Osterhasenei.» Die 21-jährige Stierli lässt die Antwort gelten und beginnt, den Kindern über Vogeleier, Nesthocker und Eizähne zu erzählen. Vor allem der Eizahn, mit dem ungeschlüpfte Küken die Schale aufbrechen, fasziniert die 15 Knaben und Mädchen. Sie hören Salome Stierli und ihrer Kollegin Flurina Hofmann (21) wie echten Lehrerinnen zu. Dabei sind die beiden erst im zweiten Jahr ihrer Lehrerausbildung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.