Zum Hauptinhalt springen

Ein Dutzend Autos in Münchenbuchsee aufgebrochen

In der Nacht auf Samstag sind in Münchenbuchsee rund ein Dutzend Autos aufgebrochen und durchsucht worden. Vereinzelt entwendete die Täterschaft Gegenstände. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

In der Nacht auf Samstag sind in Münchenbuchsee mehrere Autos aufgebrochen worden. Es wurden Wertgegenstände entwendet (Symbolbild).
In der Nacht auf Samstag sind in Münchenbuchsee mehrere Autos aufgebrochen worden. Es wurden Wertgegenstände entwendet (Symbolbild).
Colourbox

Wie die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte, waren die Autos an der Neumattstrasse, am Mattenstutz und an der Mühlstrasse parkiert. Aus den Fahrzeugen gestohlen wurden vor allem Navigationsgeräte.

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch