Zum Hauptinhalt springen

Galaktisches Pop-up in der Länggasse

Claudio Maestretti und Yannick Dumoulin haben in der Berner Länggasse ein neues Pop-up-Projekt gestartet.

Nach dem Fünfgänger in die Bar – die ebenfalls nach dem futuristischen Konzept gestylt ist.
Nach dem Fünfgänger in die Bar – die ebenfalls nach dem futuristischen Konzept gestylt ist.
Iris Andermatt

Toiletten in Aluminium eingehüllt, Sternenbeleuchtung aus dem Beamer und Kellner in Nasa-Pullis und blinkenden Schuhen – so präsentiert sich das neue Pop-up-Lokal «Taxi to Galaxy» an der Länggassstrasse. Bei violettem Licht sitzen Gäste beim Apéro. Seit Monaten stand das Lokal leer, erzählt Claudio Maestretti. Er hat sich mit Yannick Dumoulin seit rund einem Jahr kulinarischen Pop-ups verschrieben. Sie starteten mit «Büro 84» an der Neubrückstrasse, weiter ging es mit einem Restaurant auf Zeit in einer Muriger Villa und dem Sommerprojekt «Kadabra» auf dem Swisscom-Hochhaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.