Zum Hauptinhalt springen

Eine botanische Schnitzeljagd durch den Bremgartenwald

Im stadtnahen Bremgartenwald lässt sich eine überraschende Vielfalt an Pflanzen entdecken. Darunter sind etliche seltene Arten zu finden. Die Mitglieder der Bernischen Botanischen Gesellschaft erlebten eine lehrreiche und gesellige Schnitzeljagd durch den «Bremer».

Adi Möhl (von vorne, grauer Pullover) und Ernst Müller (rechts neben Möhl) zeigen den Mitgliedern der Botanischen Gesellschaft, wo seltene Pflanzen im «Bremer» zu finden sind.
Adi Möhl (von vorne, grauer Pullover) und Ernst Müller (rechts neben Möhl) zeigen den Mitgliedern der Botanischen Gesellschaft, wo seltene Pflanzen im «Bremer» zu finden sind.
Urs Baumann

Spaziergänger und Joggerinnen geraten ins Staunen: Da stehen am Wegrand gut zwei Dutzend ältere Frauen und Männer und betrachten konzentriert etwas, was für Normalsterbliche einfach nur aussieht wie ein Grashalm. Ist das nun die gewöhnliche Waldsegge, Carex sylvatica, oder die seltene Dünnährige Segge, Carex strigosa? Wie breit genau sind die Blätter? Die Lupe wird hervorgeholt, das Bestimmungsbuch zu Rate gezogen und lebhaft diskutiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.