Zum Hauptinhalt springen

Eine Feier mit zwei Cancellaras

Fabian Cancellara wurde am Samstag von seinem Fanclub und von der Gemeinde Ittigen geehrt. An der Feier war auch ein Doppelgänger des Radfahrers.

Für Ittigens Gemeindepräsident Beat Giauque ist klar: «Fabian Cancellara ist unser berühmtester Einwohner.» Seit elf Jahren wohnt der Radrennfahrer in Ittigen. Fast so lange ist es her, dass er dort auch zum ersten Mal von der Gemeinde geehrt wurde. In der Zwischenzeit kam es immer wieder zu Empfängen. Seit drei Jahren organisiert nun der Fanclub Cancellara4ever die Feiern für den erfolgreichen Velofahrer.

Am Samstag war es wieder so weit. Es war ein gutes Jahr für Cancellara – gerade nach der grossen Olympiaenttäuschung 2012 in London. Unter den etwa 130 Gästen im Ittiger Haus des Sports war auch der belgische Komiker und Stimmenimitator Jonathan Bockstael. In typischem Cancellara-Englisch beantwortete er die Fragen des Radstars (siehe Video oben).

Die Gemeinde Ittigen feierte natürlich mit, und auch Giauque war dabei im Haus des Sports. «Fabian Cancellara ist ein grosses Vorbild für die Jugend», sagte Giauque. Er brachte eine Flasche Wein mit und zwei Ittiger Uhren für Cancellara und Ehefrau Stefanie. Ein passendes Geschenk für den Sportler, dessen Spezialität das Zeitfahren ist. «Er soll sich auch mal Zeit nehmen können», so Giauque.

Video: «Cancellara» nach seinem Sieg bei der Flandern-Rundfahrt

Quelle: Youtube.com/JonathanBockstael

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch