Zum Hauptinhalt springen

Eishockey wird auf der Ka-We-De verboten – Eislaufen bleibt erlaubt

Der Berner Gemeinderat setzt seine Ankündigung um – und verbannt die Eishockeyspieler ab der Saison 2017/2018 aus der Ka-We-De. Als Ersatz soll das Aussenfeld bei der Postfinance-Arena dienen.

Die altehrwürdige Ka-We-De: In ein paar Jahren gibts keine Eishockeyspiele mehr.
Die altehrwürdige Ka-We-De: In ein paar Jahren gibts keine Eishockeyspiele mehr.
Stefan Anderegg
Die PläneDas Aussenfeld der Postfinance-Arena wird auf die nächste Saison hin in ein Eishockeyfeld umgewandelt.  Dazu braucht es Banden, eine Matchuhr,?Lautsprecher und zusätzliche Garderoben.  Die Bern Arena Stadion AG plant eine neue Eishalle auf dem Areal – mit zwei Eishockeyfeldern und einer Curlingbahn. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie wird derzeit erarbeitet. Die Finanzierung soll von privaten Investoren übernommen werden. Sobald der Eishockeybetrieb in der Ka-We-De eingestellt wird, zügelt der EHC Bern 96 auf dieses Areal. Dies wird voraussichtlich in der Saison 2017/2018 der Fall sein.tob
Die PläneDas Aussenfeld der Postfinance-Arena wird auf die nächste Saison hin in ein Eishockeyfeld umgewandelt. Dazu braucht es Banden, eine Matchuhr,?Lautsprecher und zusätzliche Garderoben. Die Bern Arena Stadion AG plant eine neue Eishalle auf dem Areal – mit zwei Eishockeyfeldern und einer Curlingbahn. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie wird derzeit erarbeitet. Die Finanzierung soll von privaten Investoren übernommen werden. Sobald der Eishockeybetrieb in der Ka-We-De eingestellt wird, zügelt der EHC Bern 96 auf dieses Areal. Dies wird voraussichtlich in der Saison 2017/2018 der Fall sein.tob
Andreas Blatter
Die PläneDas Eishockeyfeld bleibt auf jeden Fall bestehen. Es besteht allerdings Sanierungsbedarf.Falls das Projekt mit der geplanten Eishalle bei der Postfinance-Arena scheitert, plant die Stadt Bern ein zweites Eisfeld im Weyermannshaus. Aus Lärmschutzgründen müsste dieses zusätzliche Feld allerdings «eingehaust» werden – oder könnte andernfalls nur mit zeitlichen Einschränkungen benutzt werden.Falls es hier ein zweites Eishockeyfeld gibt, müsste womöglich auch der EHC Bern 96 ins Weyerli zügeln.tob
Die PläneDas Eishockeyfeld bleibt auf jeden Fall bestehen. Es besteht allerdings Sanierungsbedarf.Falls das Projekt mit der geplanten Eishalle bei der Postfinance-Arena scheitert, plant die Stadt Bern ein zweites Eisfeld im Weyermannshaus. Aus Lärmschutzgründen müsste dieses zusätzliche Feld allerdings «eingehaust» werden – oder könnte andernfalls nur mit zeitlichen Einschränkungen benutzt werden.Falls es hier ein zweites Eishockeyfeld gibt, müsste womöglich auch der EHC Bern 96 ins Weyerli zügeln.tob
Urs Lindt
1 / 3

Gestern Morgen hat der Gemeinderat die «Eisstrategie der Stadt Bern» veröffentlicht. Demnach soll die Eisbahn auf der Ka-We-De auch in Zukunft weiterbetrieben werden. Allerdings nur noch auf einem Feld (statt wie bisher auf zweien). Voraussichtlich auf die Saison 2017/2018 hin soll das Eishockeyfeld auf der Ka-We-De abgebrochen werden. Die Bahn für den freien Eislauf dagegen wird es weiterhin geben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.