Erfolg mit schlechten Filmen

Heute läuft im Kino Club der Billig-Abenteuerfilm «Allan Quatermain 2». Es ist die 10. Vorführung der Kultmoviegang in Bern, die schlechte alte Filme wieder auf die Leinwand bringt. Mit Erfolg.

Der Trailer zu Allan Quatermain 2. Quelle: Youtube

Ralph Heiniger

Filmtitel wie «Samurai Cop», «Lady Terminator» oder «Shark Attack» sagen alles. Wer tiefschürfende Handlung, grossartige Schauspieler oder bahnbrechende Spezialeffekte sucht, sollte weitersuchen. Diese Filme sind schlecht.

Doch auch schlechte Filme machen Spass, manchmal sogar noch mehr als die guten, findet Ronny Kupferschmid, Gründer der Kultmoviegang. Seit knapp zwei Jahren bringt er alten und neuen Filmschrott auf die Leinwand. Mit Erfolg.

Die heutige Vorführung des Billigabenteuerfilms «Allan Quatermain 2» im Kino Club ist das 10. Screening der Kultmoviegang in Bern. Zuletzt lockte sie mit der Trashperle «The Room» im Dezember knapp 200 Zuschauer ins Kino.

Mit Masken und Dekos

«Wir sind primär durch Mundpropaganda gewachsen», sagt Ronny Kupferschmid. Viele Zuschauer seien zu Stammgästen geworden. Je mehr Leute an eine Filmvorführung kommen, desto mehr könne er in die Werbung und das Rahmenprogramm für das nächste Screening investieren, was wiederum mehr Zuschauer und mehr Mundpropaganda generiert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt