Zum Hauptinhalt springen

Erst ein-, dann wieder ausgebürgert

Ein in Bern wohnhafter Nigerianer besitzt seit sechs Jahren den Schweizer Pass. Dann wird die Einbürgerung annulliert. Mit Folgen für seine Kinder.

Die erleichterte Einbürgerung eines 44-jährigen Nigerianers sowie seiner Kinder wurde annulliert.
Die erleichterte Einbürgerung eines 44-jährigen Nigerianers sowie seiner Kinder wurde annulliert.
Keystone

Asyl- oder Einbürgerungsverfahren können langwierig und kompliziert sein. Erfolge und Rückschläge wechseln sich ab. Ein Lied davon singen kann ein heute 44-jähriger Mann aus Nigeria, der seit siebzehn Jahren in Bern lebt.

Obwohl er während rund sechs Jahren Schweizer Bürger war, ist er es plötzlich nicht mehr. Aus dem geplanten Familiennachzug wird auch nichts. So hat es das Verwaltungsgericht jüngst beschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.