Zum Hauptinhalt springen

Erzbierschof vor dem Aus

Die Erzbierschof AG, die schweizweit vier Bierlokale betreibt, steht vor dem Konkurs. Für die Lokale in Bern und im Liebefeld werden neue Betreiber gesucht.

Anton Flükiger, Besitzer der Bierbar «Erzbierschof» im Liebefeld.
Anton Flükiger, Besitzer der Bierbar «Erzbierschof» im Liebefeld.
Urs Baumann

Schlechte Nachrichten für Bierliebhaber: Die Erzbierschof AG, die in Bern, Köniz, Zürich und Winterthur je ein Bierlokal betreibt, steht offenbar kurz vor dem Aus. «Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt nicht, wie lange unser Bier noch reicht und wie lange wir die Bars noch offen halten können», zitiert der «Bund» einen Auszug aus dem aktuellen Newsletter.

Im Winter habe man versucht, möglichst viel Geld zu verdienen, um die Löcher des Sommers zu stopfen. «In den ersten Monaten des Sommers haben wir alles wieder verloren.»

Sie beraten den Gast gerne mal bei der Bierwahl: Toni Flükiger und Andrea Loppacher in der im Februar eröffneten «Erzbierschof»-Bar in der unteren Berner Altstadt.
Sie beraten den Gast gerne mal bei der Bierwahl: Toni Flükiger und Andrea Loppacher in der im Februar eröffneten «Erzbierschof»-Bar in der unteren Berner Altstadt.
Michael Bucher
Die Spezialbiere im Offenausschank: Für ein 2,5-dl-Edelbier muss ein Gast im «Erzbierschof» auch mal 8 Franken über die Theke schieben.
Die Spezialbiere im Offenausschank: Für ein 2,5-dl-Edelbier muss ein Gast im «Erzbierschof» auch mal 8 Franken über die Theke schieben.
Michael Bucher
Bei diesem Anblick schlägt das Herz eines Bierliebhabers sofort höher: Das Biersortiment im «Erzbierschof».
Bei diesem Anblick schlägt das Herz eines Bierliebhabers sofort höher: Das Biersortiment im «Erzbierschof».
Michael Bucher
Beliebtes Geschenk unter Gothik-Fans: Das Starkbier «Dies Irae» (Tag des Zorns) kommt in unorthotoxer Tonflasche daher. Mit 35 Franken pro Flasche alles andere als ein Pappenstiel.
Beliebtes Geschenk unter Gothik-Fans: Das Starkbier «Dies Irae» (Tag des Zorns) kommt in unorthotoxer Tonflasche daher. Mit 35 Franken pro Flasche alles andere als ein Pappenstiel.
Michael Bucher
Zu einem edlen Gerstensaft gehört auch ein entsprechendes Glas, worin sich das Aroma optimal entfalten kann.
Zu einem edlen Gerstensaft gehört auch ein entsprechendes Glas, worin sich das Aroma optimal entfalten kann.
Michael Bucher
Nun drei exklusive Empfehlungen von Toni Flükiger und Andrea Loppacher, wie Sie sich gedigen durch den Abend trinken können: Um zum Start in den Feierabend den Durst in erlesener Art zu löschen, eignet sich ein Birra Antoniana (5,4%). Dabei handelt es sich um eine Wiener Amber-Sorte aus dem mittleren 19. Jahrhundert, welche im Gegensatz zum geläufigen Münchner Amber-Stil etwas heller und leichter daherkommt.
Nun drei exklusive Empfehlungen von Toni Flükiger und Andrea Loppacher, wie Sie sich gedigen durch den Abend trinken können: Um zum Start in den Feierabend den Durst in erlesener Art zu löschen, eignet sich ein Birra Antoniana (5,4%). Dabei handelt es sich um eine Wiener Amber-Sorte aus dem mittleren 19. Jahrhundert, welche im Gegensatz zum geläufigen Münchner Amber-Stil etwas heller und leichter daherkommt.
Michael Bucher
Weiter gehts mit einem üppigen Burger-Essen. Dazu empfehlen die beiden ein La Mandragore (8%) – ein rauchiges Stout aus der Brasserie BFM im jurassischen Saignelégier. «Zu einem üppigen Essen passt ein solch geschmacklich starkes und komplexes Bier», sagt Toni Flükiger.
Weiter gehts mit einem üppigen Burger-Essen. Dazu empfehlen die beiden ein La Mandragore (8%) – ein rauchiges Stout aus der Brasserie BFM im jurassischen Saignelégier. «Zu einem üppigen Essen passt ein solch geschmacklich starkes und komplexes Bier», sagt Toni Flükiger.
Michael Bucher
1 / 9

Die Erzbierschof AG wolle nun mit einem Sanierungsplan den Konkurs abwenden. Dafür plane das Unternehmen, sich von allen vier Lokalen zu trennen. Für die Bar in Zürich sei bereits ein Projekt am Laufen. Für jene in der Stadt Bern, im Liebefeld und in Winterthur würden Nachfolger gesucht.

(cha)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch