Feuer in Tiefgarage: Es war Brandstiftung

Die Ursache für den Einstellhallen-Brand im Berner Jupiterquartier ist geklärt. Ein 38-Jähriger hat gestanden, das Feuer gelegt zu haben.

Die Kantonspolizei Bern hat die Ursache des Brandes geklärt, der in der Nacht auf Montag in einer Einstellhalle im Berner Jupiterquarter ausgebrochen war. Das Feuer wurde offebar gelegt.

Die Polizei hat den mutmasslichen Brandstifter identifiziert und angehalten. Der 38-Jährige hat gestanden, das Feuer gelegt zu haben und wurde verhaftet. Die Polizei ermittelt weiter, unter anderem auch zur Höhe des Sachschadens.

Das Feuer war in der Nacht auf Montag in einer Tiefgarage an der Jupiterstrasse ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Einstellhalle derart mit Rauch gefüllt, dass die Einsatzkräfte den Brandherd mit einer Wärmebildkamera ermitteln mussten. Beim Brand wurden fünf Autos komplett zerstört. Über hundert weitere wurden stark verrusst.

ske/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt