Zum Hauptinhalt springen

Finanziell gut situiert

Zum letzten Mal führte die Gemeindepräsidentin von Walliswil Beatrice Wagner durch die Versammlung. Dabei konnte sie noch eine Steuersenkung verkünden.

Beatrice Wagner freute sich sichtlich über das zahlreiche Erscheinen: 30 von insgesamt 474 Stimmberechtigten fanden den Weg ins Mehrzweckgebäude von Walliswil-Wangen. Das Budget sieht einen Gesamtertragsüberschuss von knapp 11'000 Franken vor. Damit bewege man sich im üblichen Rahmen, erklärte Finanzverwalterin Annelies Schär. Das Budget wurde von den Anwesenden einstimmig genehmigt.

Kurz zu reden gab der Antrag des Gemeinderates, den Steuerfuss von 1,68 auf 1,63 zu senken. Ein Bürger fragte, wieso dieses Geschäft nicht an den neuen Gemeinderat delegiert worden sei und ob denn genügend Reserven vorhanden seien.

Wagner erwiderte, dass Walliswil mit einem Eigenkapital von 1,2 Millionen Franken für eine kleine Gemeinde sehr gut dastehe. Letztlich wurde die Steuersenkung ­einstimmig genehmigt. Nach 35 Minuten konnte Beatrice Wagner, die insgesamt über 15 Jahre im Gemeinderat tätig war, ihre letzte Versammlung schliessen.

bey

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch