Zum Hauptinhalt springen

Flavia war die Schönste an der BEA

Am Tag der Bernischen Fleckviehzüchter ist die schönste Kuh erkoren worden. Den Titel der Miss BEA trägt nun die Kuh Flavia aus Grund bei Gstaad.

Die neue Miss BEA: Flavia von Züchter Erich Zingre aus Gstaad. Die Kuh wurde von Martin Ruchti durch die Arena geführt.
Die neue Miss BEA: Flavia von Züchter Erich Zingre aus Gstaad. Die Kuh wurde von Martin Ruchti durch die Arena geführt.

23'000 Kühe traten seit letztem Frühling an verschiedenen Orten im ganzen Kanton Bern zu Vorausscheidungen zur Miss-BEA-Wahl an. «Davon durften 110 Kühe, also nur jede 200., an der Endausscheidung in Bern teilnehmen», sagte gestern Urs Buri vom Bernischen Fleckviehzüchterverband. Zu den Bewertungskriterien gehören das Aussehen, der Kopf, das Euter und der ganze harmonische Bewegungsablauf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.